Benny Grebs neuestes musikalisches Projekt „Moving Parts“ ist ein echtes Meisterwerk geworden. Unterstützung bekommt er diesmal vom Keyboarder Kit Downes und Gitarrist Chris Montague.

Das Album beginnt zunächst etwas zurückhaltend. Doch wer Grebs Musik kennt weiß, dass es nicht lange so bleiben würde. In den folgenden knapp bemessenen 40 Minuten bekommt man ein powervolles Menü aus Rock, Funk- und Jazz-Elementen serviert. Dabei spielt das Trio sehr harmonisch zusammen, wie bei einer perfekt gelungenen Jam Session. Und obwohl Benny Greb der Gründer des Fusion-Trios ist, klingt sein Schlagzeugspiel nie vordergründig oder zu dominant.

Entstanden ist eine originelle und interessante Platte, die nicht nur gut klingt, sondern auch noch die Wartezeit verkürzt, bis Benny Greb seine neue DVD „The Art and Science of Groove“ auf den Markt bringt.

Hier gibt´s aktuelle Infos zu Preisen und Lieferzeiten der CD »

Quellennachweis:
Alle CD Artworks und Fotos von Gerhard Kühne

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen